Ruth Brosche

Brosche-Trapp-Stiftung "Freude schenken"


Glück kann man nicht kaufen - 
aber Glücksmomente schenken!


Die Stiftung

wurde im Mai 2016 gegründet, um Kindern und Jugendlichen mit Behinderung, kranken Kindern und Jugendlichen und deren Geschwisterkindern durch die Verwirklichung von Wünschen Freude zu bereiten.


 

Der Stiftungsgedanke

Die Stiftung will Herzenswünsche erfüllen und damit für ein paar Stunden Lebensfreude und Fröhlichkeit schenken. Ob ein Stadionbesuch, ein Aufenthalt im Tierpark, ein Besuch im Erlebnispark oder Zirkus oder eine schöne Geburtstagsfeier. 

Die Kinder und Jugendlichen sollen für eine kurze Zeit ihre Krankheiten oder Probleme vergessen, sich richtig freuen, einmal herzhaft lachen oder unbeschwert spielen. Die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben steht dabei im Vordergrund. Auch die Geschwisterkinder sollen in die Aktivitäten einbezogen werden.

Diese Glücksmomente sollen motivieren und neue Kraft, Mut und Lebensfreude schaffen.

 Lachende Kinderaugen sind das schönste Geschenk!   

 

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Ihrem Kind glückliche Momente schenken möchten und lassen Sie uns gemeinsam einen Weg finden, wie wir dies umsetzen können.


Brosche-Trapp-Stiftung 2019/2020

5/2020 - 5/2021  Herzstücke Familie e.V,  unterstützt mitbetroffene Kinder und Familien, in denen ein Elternteil mit einer schwerwiegenden chronischen Krankheit konfrontiert ist. Neben therapeutischen Angeboten wird die Ressourcengruppe Herzstücke weitergeführt. Zur Förderung dieser Angebote wurden 6.800 Euro ausgezahlt.

Suppenplantage KasselSpendenübergabe vor der Suppenplantage in Kassel


4/2020 Unterstützung des Projektes "Suppe auf (Fahr)rädern" (Arbeitskreis Gemeindenahe Gesundheitsversorgung - AKGG GmbH) in Höhe von 4.000,- Euro

Projet ZirkuTopia e.V."Caramba" on Tour von ZirkuTopia e.V.

2/2020 1.500 Euro wurden an ZirkuTopia e.V. für die Förderung des Projektes "Caramba" on Tour ausgezahlt

1/2020 Förderung der Holzwerkstatt der Georg-Büchner-Werkstattschule in Höhe von 1.000 Euro

1/2020 5.000 Euro unterstützen FortSchritt Nordhessen e.V. und somit einen Förder-Urlaub in Schönau im August 2020

9/2019 Zur Förderung eines Familienwochenendes in Frankenau des Arbeitskreises Down-Syndrom Kassel e.V.  wurden 1.543,50 Euro ausgezahlt.

7/2019 650 Euro unterstützten eine Sylt-Ferienfreizeit des Arbeitskreises Gemeindenahe Gesundheitsversorgung - AKGG GmbH 

9/2019 Die Alexander-Schmorell-Schule erhielt 1.000 Euro für eine klassenübergreifende Studienfahrt nach London.



Förderübergabe Lichtenau e.V.Förderübergabe mit Stifterin Ruth Brosche (2. v.l. stehend) und den Kuratoriumsmitgliedern Claudia Milde (1. v.l. stehend) sowie Ute Weise (hinter Frau Brosche)

5/2019  1.000 Euro zur Unterstützung der Ferienspiele des Vereins Lichtenau e.V.

4/2019 4.700 Euro gingen an den Förderverein für Familien mit neurologisch kranken Kinder (berg-freuNde) und unterstützte so eine Freizeit in Berchtesgaden.


Ski-FreizeitGlückliche Skifahrer

Bericht über die Ski-Freizeit der Käthe-Kollwitz-Schule Hofgeismar

Unterricht auf der Skipiste

Am Mittwoch, den 23.01.2019, machte sich die Käthe-Kollwitz-Schule Hofgeismar wieder einmal auf den Weg zu ihrer Skifreizeit.
Die Fahrt in den Schnee nach Schönau nahe Berchtesgaden wurde durch eine Spende über 1500,-€ der Brosche-Trapp-Stiftung unter dem Dach der Kasseler Bürgerstiftung ermöglicht. Die Kleinbusse für den Transport der insgesamt 39 Kinder und Jugendlichen mit ihren Lehrkräften und Betreuern sowie dem Material, wurden vom Autohaus Glinicke, der Lebenshilfe Kassel, dem Verein „Hilfe für Kinder“ aus Bremen und dem Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte aus Hofgeismar gestellt.
Bereits vor Wochen hatten sich alle Teilnehmer im Schulsportunterricht mit Skigymnastik und Gleichgewichtsübungen auf die Freizeit vorbereitet.
Die Schülerinnen und Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule konnten verschiedene Erfahrungen in den Bereichen Alpines Skifahren, Snowboard, Bi-Ski sowie beim Rodeln sammeln. Bei fast durchweg klarem Wetter sowie guter Schneelage kamen Skianfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen auf ihre Kosten. Am Ende der Woche markierte die Skiprüfung den Höhepunkt der Fahrt. Alle fuhren sicher die Hänge herunter und demonstrierten erfolgreich ihr Können. Somit gab es auf der Heimreise am 30.01.2019 nur zufriedene Gesichter. 

Brosche-Trapp-Stiftung 2017/2018

Diese Projekte hat die Brosche-Trapp-Stiftung in den Jahren 2017 und 2018 unterstützt und damit vielen Kindern Freude geschenkt:

11/2018 - Skipässe für Ski-Freizeit der Käthe-Kollwitz-Schule (staatl. Förderschule für geistig behinderte und körperbehinderte Schülerinnen und Schüler). 1.500,- Euro wurden an die Käthe-Kollwitz-Schule ausgezahlt. Schülerinnen und Schülern mit geringer finanzieller Unterstützung durch das Elternhaus die Teilnahme an der Ski-Freizeit, hier im Besonderen den Erwerb,  von Skipässen zu ermöglichen.

6/2018 - Ferienangebot der Ambulanten Dienste Nordhessen gemeinnützige GmbH für Kinder und Jugendliche mit schwersten Behinderungen Sommer- und Herbst-Ferienspiele für bis zu 15 Kinder und Jugendliche mit schweren Behinderungen unter dem Motto „Feuer, Wasser, Erde, Luft“ wurden von der Brosche-Trapp-Stiftung mit 1.000,- Euro gefördert.


2018 - Förder-Urlaub an der Ostsee. Frau Ruth Brosche und das Kuratorium der Brosche-Trapp-Stiftung (Frau Claudia Milde & Frau Ute Weise) konnten sich von der geschenkten Freude direkt vor Ort überzeugen.

6/2018 - Förder-Urlaub an der Ostsee für cerebral bewegungsgestörte Kinder & Jugendliche
Der Eltern-Selbsthilfe-Verein „FORTSCHRITT Nordhessen e.V.“ wurde von der Brosche-Trapp-Stiftung mit 5.000,- Euro bedacht um einen Urlaub an der Ostsee für cerebral bewegungsgestörte Kinder, Jugendliche und deren Familien anbieten zu können. Die finanzielle Unterstützung wurde u.a. für vier Konduktorinnen (Konduktive Förderung nach Petö), Unterkunft mit Halbpension und Miete für den Übungsraum an der Ostsee/Travemünde verwendet.

6/2018 - Ferienangebot Zirkus Caramba on Tour (Verein ZirkuTopia e.V.)
Mit 1.500,- Euro unterstützte die Brosche-Trapp-Stiftung das Ferienangebot für Kinder und Jugendliche des Zirkus Caramba on Tour auf dem Kinderbauernhof Kassel e.V.. Die zirzensischen Wochen (eine Woche in den Sommer- und Herbstferien) im Wesertor und auf dem Zirkusplatz „Wilde Warte“ boten den zirkusbegeisterten Kindern intensive Trainingsmöglichkeiten.

6/2018 - Teilnahme an Klassenfahrt
Einer Schülerin der Alexander-Schmorell-Schule konnte mit Unterstützung der Brosche-Trapp-Stiftung die Teilnahme an einer Klassenfahrt ermöglicht werden. 795,96 € wurden hier für eine „rund um die Uhr“-Assistenzkraft ausgezahlt.

6/2018 – Anmietung rollstuhlgerechter Busse
Die Brosche-Trapp-Stiftung unterstützte eine Abschlussfahrt der Alexander-Schmorell-Schule nach Uder mit 550,- Euro für die Anmietung von zwei rollstuhlgerechten Bussen. 15 Schülerinnen und Schüler, mit unterschiedlichen Einschränkungen, konnten so an der Fahrt teilnehmen.

5/2018 - 10-Jahres-Feier
Mit 200,- Euro konnte die Veranstaltung „Cool sein-cool bleiben – 10-Jahres-Feier“ des Arbeitskreises Down-Syndrom Kassel unterstützt werden. Die Zahlung wurde für den Kauf von T-Shirts, die extra zur Erinnerung an diesen Tag gestaltet wurden, verwendet.

5/2018 - Kinderfest
Das Kinderfest zum Welt-Down-Syndrom-Tages in Kassel, durchgeführt vom Arbeitskreis Down-Syndrom Kassel konnte mit einer Zahlung der Brosche-Trapp-Stiftung in Höhe von 821,80 Euro durchgeführt werden. Die Benutzungsgebühr der Räumlichkeiten, die Kosten des Auftritts von „Herr Müller und seine Gitarre“ und die Animation durch einen Clown, Luftballons und Kinderschminken wurden somit abgedeckt.


Die Stifterin Frau Brosche (r.) sowie das Kuratorium waren zu diesem Fest eingeladen und konnten sich vor Ort von der Freude der Kinder über diesem gelungenen Nachmittag überzeugen.


Herr Müller mit seiner Gitarre war ein großer Erfolg beim Kinderfest zum Welt-Down-Syndrom-Tages in Kassel.

11/2017 – Gitarrenunterricht
540,- Euro der Brosche-Trapp-Stiftung ermöglichten es einer sehr interessierten Schülerin (aus einer finanziell schwächer gestellten Familie) der Alexander-Schmorell-Schule ein Jahr Gitarrenunterricht zu erhalten.

10/2017 - Schwungtuch
Mit 1.000,- Euro unterstützte die Brosche-Trapp-Stiftung die Anschaffung eines Schwungtuches für den Schaukelraum der Alexander-Schmorell-Schule (Schule mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung) in Kassel.

__________________________________________________


Der sehr erfolgreiche Kalender für 2018.


Der Weihnachtsmarktstand 2017 war sehr erfolgreich und der Erlös wurde wieder auf das Konto unserer Brosche-Tapp-Stiftung "Freude schenken" eingezahlt.

Die Spendenbereitschaft und das Spendenaufkommen übertrifft unsere kühnsten Erwartungen. Wir sind sehr glücklich darüber, dass unsere Stiftung eine so große Unterstützung erfährt.


Der Weihnachtsmarktstand 2016 und Kalenderverkauf hat 925 Euro eingebracht.
Dazu kamen noch eine Vielzahl von Kleinspenden und einige größere Firmenspenden.

Jetzt erwarten wir die Förderanträge entsprechender gemeinnütziger Vereine,
so dass wir die Spenden sinnvoll verwenden und Freude schenken können.

Das Kuratorium wird zeitnah entscheiden und hier über die Projekte berichten.



So können Sie die Stiftung unterstützen

Wenn Sie die Stiftung unterstützen wollen, freuen wir uns über ihre
Spende, die in voller Höhe dem Stiftungszweck zugeführt wird.

Spendenkonto:
Kasseler Sparkasse    IBAN: DE34 5205 0353 0011 8206 22
Verwendungszweck: Brosche-Trapp-Stiftung: Freude schenken

Spenden bis 200 € werden mit Vorlage des Überweisungsbelegs vom
Finanzamt anerkannt.
Für darüber hinausgehende Beträge wird eine Spendenbescheinigung zugesandt.
Hierzu bitte bei der Überweisung die vollständige Adresse im Verwendungszweck angeben!

Über die Verwendung der Stiftungserträge werden wir aktuell auf dieser Seite informieren.
Auch unter www.buergerstiftung-kassel.de werden die geförderten Projekte vorgestellt.

  • Unser Engagement
    Alle unsere Erlöse (ohne Abzug der Kosten) aus folgenden Projekten fließen jetzt der Stiftung zu: Verkauf von Fotokarten in der Helfenstein-Apotheke, Heckershausen
  • Verkauf der Tischkalender (Ahnatal / Blumen)Honorar der veröffentlichten Fotos in der HNASpenden für FotovorträgeVerkauf des Buches:  Leben                                   träumen - lieben - leidenSonderveranstaltungen (Weihnachtsmarkt, Ausstellungen, etc.)


Wenn Sie unsere Unterstützung brauchen

Gemeinnützige Vereine werden gerne unterstützt.
Den Förderantrag erhalten Sie unter www.buergerstiftung-kassel.de

                 Herzenswünsche werden mit uns wahr!

Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, wenn Sie Fragen oder Anregungen haben

Ruth.Brosche@t-online.de

oder
direkt an die
Bürgerstiftung für die Stadt und den Landkreis Kassel
Frau Nicola Mütterthies, Wolfsschlucht 9, 34117 Kassel
Telefon: +49 561 7124 31114 
E-Mail: info@buergerstiftung-kassel.de 




                               Glück kann man nicht kaufen -
                               aber Glücksmomente schenken!
 
Die Stiftung

wurde im Mai 2016 gegründet, um Kindern und Jugendlichen mit Behinderung, kranken Kindern und Jugendlichen und deren Geschwisterkindern durch die Verwirklichung von Wünschen Freude zu bereiten.
 

Der Stiftungsgedanke

Die Stiftung will Herzenswünsche erfüllen und damit für ein paar Stunden Lebensfreude und Fröhlichkeit schenken. Ob ein Stadionbesuch, ein Aufenthalt im Tierpark, ein Besuch im Erlebnispark oder Zirkus oder eine schöne Geburtstagsfeier.

Die Kinder und Jugendlichen sollen für eine kurze Zeit ihre Krankheiten oder Probleme vergessen, sich richtig freuen, einmal herzhaft lachen oder unbeschwert spielen. Die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben steht dabei im Vordergrund. Auch die Geschwisterkinder sollen in die Aktivitäten einbezogen werden.

Diese Glücksmomente sollen motivieren und neue Kraft, Mut und Lebensfreude schaffen.

                    Lachende Kinderaugen sind das schönste Geschenk!    


Die Stifterinnen              

            (Ruth Brosche)                       (Andrea Trapp)  Foto: Cosmos


Ruth Brosche, 1946 in Kassel geboren, lebt in Ahnatal und ist passionierte Hobbyfotografin.
Mit Fotoschauen über ihre Reisen auf allen fünf Kontinenten und selbst gestalteten Fotokarten sammelt sie bereits seit Jahren Spenden für gemeinnützige Zwecke.

Andrea W. Trapp, 1961 in Hünfeld geboren, lebte seit 1998 in Ahnatal und verstarb 2017. 

Sie war Dozentin am Verwaltungsseminar Kassel und schrieb in ihrer Freizeit lyrische Texte. 

Erlöse aus dem Verkauf ihres Gedichtbands: Leben   
                                                              träumen - lieben - leiden 
wurden ebenfalls für gemeinnützige Zwecke gespendet.

www.buergerstiftung-kassel.de/die-zustiftungen



Kooperation besteht seit einem Jahrzehnt

Seit über einem Jahrzehnt besteht die Kooperation zwischen Helfenstein-Apotheke in Ahnatal-Heckershausen und mir. Die Fotokarten für jeden Anlass (Geburtstag, Trauerfall, Festtage, Glückwünsche, oder einfach nur so...) und die Tischkalender von Ahnatal werden im Ladenraum angeboten und vom Apothekenteam verkauft.

Der Erlös kommt zukünftig in voller Höhe der Stiftung zu!

Helfenstein-Apotheke
Hauptstr. 13a
34292 Ahnatal-Heckershausen
www.helfenstein-apotheke.de

Auch nach der Apothekenübergabe an die neue Inhaberin der Helfenstein-Apotheke Frau Kirstin Neidhart unterstützt mich das gesamte Team weiterhin.

Herzlichen Dank!!!!


 v.l.: Marion Lotzgeselle-Wilhelm, Sylivia Kanigowski, Inken Loose und Kirstin Neidhart.


v.l. Kirstin Neidhart, Inken Loose, Marion Lotzgeselle, Edua Diker, Angela Hold



 

Auch das bisherige Team der Apotheke mit der bisherigen Inhaberin Ulrike Jähnig-Frölich (von rechts), Marion Lotzgeselle-Wilhelm und Inke Loose unterstützte meine Spendenaktionen in den letzten Jahren tatkräftig.


Herzlichen Dank!!!!!!!!!!!!!